Mittwoch, 14. Mai 2008

Gedichte (3)

Hier ein ganz neues Gedicht, mein erstes im Jahr 2008, über ein Thema das mir immer wieder ins Gesicht springt...


- Ihr -

Der Körper schlank, die Haut so zart,
Kein Gramm Fett, das Lächeln smart,
Gesicht perfekt, so feine Züge,
wie ich sie verachte, eure Lebenslüge...

Ihr seid so schön, alle Türen offen,
So viele von euch hab ich schon getroffen,
So schöne Menschen, doch der Geist so flach,
sozial so kalt, Bewusstsein schwach...

Ständig liiert, soviel Sex, soviel Sport,
Ihr macht Abi, Studiert, und nicht ein kluges Wort,
umgebt euch mit Schönheit, seid mit jedem per Du,
und ihr erzählt mir, mir fällt alles zu?

Ich hab viel gesehen und gelernt, so viel Schmerz gespürt,
Ich könnt' euch erzählen, wo mein Wissen herrührt,
Doch ihr habt kein Interesse, nur gelebten Neid,
den ihr jeden Tag durch die Lande schreit...

Ihr könntet so glücklich sein, doch ihr wisst es nicht mal,
Denn über all euren Worten steht der Neid so fatal,
Für euch kommt wohl jeder Rat zu spät,
ihr seid für mich gelebte Reaktivität...

Wisst nicht was ihr habt, nicht was ihr könnt,
All meine Worte sind bei euch verpönt,
Keine Ahnung wo ihr steht, macht alle schlecht die anders sind,
seid so Egofixiert und vor allen andern blind...

Ich schließ nun die Tür, geh weiter meinen Weg,
ihr seid nicht mal die Verachtung wert, die ihr in mir erregt...